Skilager 2017

Am Sonntag, dem 08.01.2017 begann unsere alljährliche Reise nach Natz, ins Skilager. Ziemlich müde und verfroren stiegen wir am Sonntagmorgen in den Bus. Während der 9 stündigen Fahrt wandelte sich unsere Müdigkeit dann aber in Aufregung und Vorfreude.

Nach der Ankunft im Fürstenhof ging es für einige unserer Skifahrer schon wieder weiter nach Vals ins Skidepot um uns unsere Ausrüstung auszuleihen.

Jeden Abend 19.00 Uhr gab es für uns Abendessen, was aus 4 leckeren Gängen bestand. 22 Uhr war dann die vorgegebene Nachtruhe, die mit kleinen Ausnahmen natürlich immer eingehalten wurde. Frühstück gab es dann schon 7.30 Uhr.

Am Montag war es dann endlich soweit. Der erste Tag auf Skiern, für einige der Allererste. Nachdem sich alle mühevoll in Skianzug und Skistiefel gequetscht hatten, ging es los. In verschiedenen Gruppen erkundeten wir den Skihang von Vals. In den Mittagspausen trafen sich die Gruppen dann in den nahegelegten kleinen Almhütten. Dort konnte man sich aufwärmen, stärken und austauschen.

In den nächsten Tagen hatten sich dann alle trotz kleinster Startschwierigkeiten gut eingefahren und auch die Anfänger zeigten Fortschritte. Trotz Muskelkater, Müdigkeit und Kälte verging niemandem die Lust am Skifahren. Und Traurigkeit machte sich breit, als der letzte Skitag anbrach.

Unseren letzten Tag auf der Piste verbrachten wir auf der nicht allzu beschneiten Plose. Dort verbrachten wir einige sehr schöne Stunden. Den Tag rundeten wir mit einer Talabfahrt ab, an der Fortgeschrittenen sowie Anfänger teilnahmen.

Wir alle erlebten eine wunderschöne Skiwoche in Südtirol und hatten riesigen Spaß am Fahren bei traumhaft schönem Wetter. Für einige war dies ein sehr lehrreiches dennoch letztes Skilager, während es für andere ein Skilager 2018 geben wird.

Zum Schluss möchten wir noch ein riesiges Dankeschön an unseren Förderverein loswerden, der jedem zur Erinnerung an diese schöne Zeit ein T-Shirt gesponsert hat.