Skilager 2016

Skilager 2016 – eine wirklich gelungene Sportabwechslung

Unser Skilager begann am Montag dem 4.1.2016 um 7.00 Uhr. Jeder war voller Freude in den Bus eingestiegen. Unser Reiseziel war Natz/ Schabs in Südtirol Italien. Die Fahrt lief relativ gesittet ab. Jedoch mussten wir uns etwas länger gedulden, da uns tatsächlich der nicht mehr erwartete Wintereinbruch auf der Autobahn überraschte.

Nach der Ankunft im Fürstenhof ging es für die meisten Schüler gleich weiter ins Skidepot nach Vals, um das notwendige Material, die Skier, auszuleihen. Gegen 19.00 Uhr trafen wir uns alle, wie an jedem Abend,  zum Abendbrot. Nachtruhe war selbstverständlich 22.00 Uhr. Kleine Ausnahmen gab es natürlich  immer.

Dienstag war der erste Tag auf den Skiern. Zuerst wurden die Skigruppen eingeteilt, dann konnten alle ihr Können in Vals am Hang unter Beweis stellen. Zu jeder Mittagspause trafen wir uns dann in einer kuschligen Almhütte, um dort wieder zu Kräften zu kommen. Nach der Pause sind wir noch ca. 2 Stunden konzentriert gefahren und haben unsere fahrerischen Künste dabei verbessert. Trotz der Wettervorhersage waren die Pisten sehr gut zu befahren. Am  Donnerstag war für manche schon das höchste der Gefühle erreicht. Muskelkater machte sich breit, aber ausruhen gab es nicht. Trotzdem sahen  wir deutliche Fortschritte beim fahrerischen Können. Schön war am letzten Skitag, dass auch einige Anfänger die schwarze Piste und die Talabfahrt schafften. Außerdem  hatten wir viel Spaß beim Fahren in kleinen Formationen und am Ende beim partnerweise freien Fahren.

Wir erlebten eine tolle Skiwoche. Trotz mancher Strapazen hatten wir viel Spaß auf der Piste und freuen uns schon auf das Skilager 2017.

Zusammengefasst aus den Berichten von Maximilian List und Zimmer 214 (Lisa, Melanie, Kimberly, Amelie, Antonia, Lea, Vanessa)