Erlebnisreiche Herbstferien 2016

Wie bereits seit einigen Jahren konnten den Schülerinnen und Schülern der Pestalozzi-Oberschule Wilkau-Haßlau auch in diesen Herbstferien wieder eine Reihe verschiedenster und erlebnisreicher Aktivitäten im Rahmen der Ganztagsbetreuung angeboten werden.

Los ging es am Dienstag, dem 04. Oktober, mit einem Besuch des Films „Ice Age“ – mit dem verheißungsvollen Titel „Kollision voraus!“ – im Astoria Filmpalast Zwickau. Dabei wurde viel gelacht und sich anschließend rege über den Film ausgetauscht.

Am folgenden Tag, dem 05. Oktober, konnten die Kinder bei einem Besuch des Lieferservice „Hallo Pizza“ selbst richtig aktiv werden und einmal hinterm Tresen stehen und eigene Pizzen kreieren. Dafür standen ihnen eine Menge leckere Zutaten zur Auswahl. Sie bekamen nicht nur ein Gefühl dafür, wie man die richtige Menge Teig abwiegt, sondern auch wie so eine Pizza selbst belegt und gebacken wird. Anschließend wurden die entstandenen  Köstlichkeiten gemeinsam von den 15 Teilnehmern verzehrt. Ein spezielles Highlight an diesem Tag war es, 100 Pizzakartons auf Zeit zu falten, da dies erst nach einiger Zeit mit angelernter Fingerfertigkeit richtig funktionierte.

Den Höhepunkt der Feriengestaltung nahm am 06. Oktober der Besuch des Freizeitzentrums Wilkau-Haßlau ein. Hier konnten die Schülerinnen und Schüler diverse Bastelangebote wahrnehmen und sich außerdem an zahlreichen Sportspielen auf der Wii miteinander messen. Auch der Tischkicker und der Billardtisch erfreuten sich großer Beliebtheit. Dabei spielte es gar keine Rolle mehr, dass das Selberherstellen und anschließende Grillen von Stockbrot buchstäblich durch das verregnete Wetter ins Wasser fielen. Die Begeisterung war so groß, dass die Kinder gegen 13 Uhr regelrecht dazu aufgefordert werden mussten, das Zentrum wieder zu verlassen.

Den Abschluss bildete der Besuch des Indoorspielplatzes „Zwickelino“, wo sich die Kinder auf Hüpfburgen, im Autoscooter und Bällebad, beim Airhockey, Tischkicker und auf dem Fußballplatz nach Herzenslust vergnügen und austoben konnten.

Ein besonderer Dank gilt an dieser Stelle dem Förderverein der Schule, durch dessen Unterstützung die Teilnahme aller interessierten Kinder an den Ferienaktivitäten möglich wurde.