English breakfast

„Let´s make an English breakfast!“

Am Donnerstag, den 09.05.2019, hat die Klasse 6a, im Rahmen des Englischunterrichtes, ein typisch Englisches Frühstück selbst zubereitet. Es gab Rührei, Baked Beans, Toast, Pancakes und vieles leckeres mehr! Nachdem wir alle gemeinsam die Zutaten einkaufen waren, ging es auch schon an Herd. Als alles fertig war, konnte jeder von allem mal probieren und ausgiebig frühstücken im englischen Stil mit schwarzem Tee…

Weiterlesen „English breakfast“

Skilager 2019

Die Schüler der Pestalozzi Oberschule Wilkau-Haßlau konnten vom 6.1.2019 bis 11.1.2019 ihre Skikünste bei Natz in Südtirol unter Beweis stellen. Von der 7.-9. Klasse war alles dabei, Anfänger, Fortgeschrittene und Profis.
Kurz nach der Ankunft mussten einige schon wieder los, um Ski, Stöcke, Schuhe und Helme auszuleihen. Dies konnten wir im Skidepot in Vals tun, wo auch täglich unsere Ausrüstung deponiert wurde.
Um 8.30 Uhr ging es dann jeden Tag nach einem leckeren Frühstück los ins Skigebiet.
Als wir am Montag die steilen Hänge sahen, flößte uns das schon Respekt ein. Dort wurden wir je nach fahrerischem Können in entsprechende Skigruppen eingeteilt. Es gab mehrere Gruppen, damit unsere Skilehrer auf unsere Stärken und Schwächen eingehen konnten. Die ersten Versuche auf den Skiern sahen nicht immer perfekt aus. Einige von uns trugen blaue Flecke davon, doch am Ende der Woche kamen alle verletzungsfrei die Berge hinunter und unser Selbstvertrauen wurde gestärkt.
Je nach Skigruppe absolvierten alle ihre ersten Abfahrten am Übungshang bzw. am Gitschberg. So gestalteten sich die Skigruppen an den folgenden Tagen je nach Fortschritten auf den Brettern. Es wurde auf den unterschiedlichsten Pisten, sowie ein Funpark, in den Skigebieten Jochtal und Gitschberg gefahren und Ski- und Pistenerfahrungen gesammelt. Zur Mittagspause trafen wir uns meistens in einer gemütlichen Almhütte mit allen Skigruppen. So konnte jeder seine Kurven ziehen und das Skilager war für jeden Skifahrer, ob Anfänger oder Könner ein Erfolg werden.
Wir haben in dieser Woche einiges dazu gelernt, nicht nur Techniken der Abfahrt sondern auch den Umgang mit unseren Mitschülern und Lehrern.
Die Schüler wollen sich noch einmal bei allen Organisatoren und Durchführenden (Lehrer, Busfahrer, Pensionsbesitzer …) bedanken, dass solche tollen Erlebnisse ermöglicht werden.
Ein besonderes Dankeschön geht an die Sponsoren der T-Shirts, die das Skilager in guter Erinnerung lassen.
• ASB,
• Förderverein der Pestalozzi Oberschule Wilkau-Haßlau und
• Vermessungs- und Datenservice Remus und Pilz GbR
Wir freuen uns schon auf das nächste Skilager im nächsten Schuljahr!

Weiterlesen „Skilager 2019“

Die Abschlussfahrt der Klasse 10a

Vom 24.09.-28.09.2018 ging es für uns auf die Abschlussfahrt nach Radebeul. Unsere Eltern hatten uns im Vorfeld bei der Organisation unterstützt.
Am Montag trafen wir uns um 9:15 Uhr am Bahnhof, um mit dem Zug nach Dresden und danach weiter nach Radebeul-Weintraube zu fahren. Dort befand sich unsere Jugendherberge. Zusammen mit Frau Mittenentzwei und einer Mutti machten wir uns auf die Reise. Nach einer langen und anstrengenden Zugfahrt hatten wir nur kurz Zeit, um uns die Zimmer anzuschauen und uns etwas auszuruhen. Denn es stand noch ein Programmpunkt an. Wir starteten zu einer geführten Wanderung in die Weinberge von Radebeul. Nach ca. 1,5h wurden wir mit einem fantastischen Blick über Radebeul belohnt. Bei Lagerfeuer und Stockbrot ließen wir den Tag gemütlich ausklingen.
Am Dienstag ging es für uns in die Landeshauptstadt Dresden. Dort hatten wir eine Stadtführung, bei der wir unter anderem am Zwinger, an der Semperoper, der Frauenkirche und dem Elbufer vorbei kamen. Danach hatten wir Freizeit und durften uns die Stadt selbst anschauen oder shoppen gehen. Mit gefüllten Einkaufstaschen ging es gegen 16 Uhr wieder zurück in die Jugendherberge.
Am Mittwoch stand eine 11km lange Wanderung nach Schloss Moritzburg auf dem Programm. Nach fast zwei Stunden kamen wir endlich in Moritzburg an. Dort hatten wir jedoch nur kurz Zeit zum Verschnaufen, da es direkt im Anschluss mit einer Führung durch einen Teil des Schlosses weiter ging. Nach der einstündigen Besichtigung gab es für uns noch zwei Stunden Freizeit, um den Rest des Schlosses und deren Umgebung anzuschauen. Danach sind wir zurück nach Radebeul gefahren, dieses Mal zum Glück mit der historischen Loschwitzgrundbahn.
Nach dem sehr anstrengenden Mittwoch ging es am Donnerstag etwas ruhiger zu. Wir fuhren mit dem Zug in die Sächsische Schweiz. Dort haben wir eine etwa 20km lange Kanufahrt gemacht. Dabei hatten wir alle sehr viel Spaß. Auch eine leckere Grillpause durfte nicht fehlen. Am Abend gestalteten wir eine kleine Abschlussfeier, bei der wir die Woche ausklingen ließen. Deshalb durften wir an diesem Abend sogar einmal etwas länger aufbleiben.
Am Freitagmorgen haben wir nach dem Frühstück noch alle unsere Koffer fertig gepackt und die Zimmer sauber gemacht. Dann ging es auch schon wieder zurück nach Zwickau. Gegen Mittag waren wir wieder zurück am Zwickauer Hauptbahnhof, wo wir bereits von unseren Eltern erwartet wurden.
Am Ende war es eine gelungene, abwechslungsreiche und lustige Abschlussfahrt, an die wir uns gerne zurück erinnern werden. Wir bedanken uns bei unseren Eltern, die uns dies ermöglicht haben.
Die Schüler der Klasse 10a

Weiterlesen „Die Abschlussfahrt der Klasse 10a“