Biologie 5a

BIO 5a                                                          Lernaufgaben vom 1.04. – 8.04.2020

Liebe Schüler der 5a,

ich möchte ich als Rückmeldung die Lösungen von vergangener Woche schicken du dann erhaltet ihr, wie in den vergangenen Wochen auch, neue Aufgaben für das Fach Biologie. Ich wünsche euch gutes Gelingen und generell viel Kreativität, damit euch nicht die Decke auf den Kopf fällt.

LG eure B. Staudinger

Lösungen zu Aufgabe 1):             

Lösungswörter von oben bis unten der Reihe nach: Keimscheibe-Dotter/Eigelb-Eiklar/Eiweiß-Hagelschnur/Eischnüre-Luftkammer-Eihaut-Kalkschale —- Küken-Dotter-Keimscheibe-Eiklar-Hagelschnüre-Kalkschale-Schalenhaut-Luftkammer-Keimscheibe-Adern-Nährstoffen-Augen-Federn-Eizahn-Daunenkleid/Federkleid -Nestflüchter

Aufgaben 4 – 6

Neue Aufgaben:

1) Übernimm den Heftereintrag in deinen Hefter:

Angepasstheit

Vögel sind durch Besonderheiten im Körperbau und Verhalten an ihre jeweiligen Lebensräume angepasst.

siehe AH S. 23+28+29+31

Typische Merkmale der Vögel

  • trockene Haut mit Federn
  • hohle Knochen
  • Hornschnabel ohne Zähne
  • zweibeinig, mit Flügeln
  • atmen durch Lungen mit Luftsäcken
  • entwickeln sich im Ei
  • Ei mit harter Schale
  • betreiben Brutpflege
  • konstante Körpertemperatur (gleichwarm)

2) AH S. 31 Aufgabe 1 Fülle die Tabelle aus, indem du die folgenden Felder verwendest. Du kannst die Textfelder

     ausschneiden und aufkleben und du schreibst sie ab.

3) Richtig oder falsch? Kreuze an. Hast du alles gewusst?

Vögel R F
1. Vögel haben eine trockene Haut mit Hornschuppen.    
2. Vögel atmen durch Luftsäcke.    
3. Vögel Legen Eier mit einer Kalkschale.    
4. Vögel legen ihre Eier an Land ab und überlassen sie sich
selbst.
   
5. Vögel atmen durch mehrfach gekammerte Lungen.    
6. Die Körpertemperatur der Vögel ist konstant .    
7. Die Körperbedeckung der Vögel ist eine trockene Haut mit
Federn.
   
8. Die Befruchtung findet außerhalb des Körpers statt.    
9. Eine Anpassung an das Fliegen sind die mit Knochenmark
gefüllten Knochen.
   
10. Daunen schützen vor Wind und Wasser.    
11. Die Spechte können aufgrund ihrer Schleuderzunge
besonders gut Mäuse fangen.
   
12. Der Schnabel der Enten ist als Seihschnabel ausgebildet.    
13. Befruchtung ist das Übertragen von Samenzellen in den
weiblichen Körper.
   
14. Vögel betreiben Brutpflege.    
15. Die Bussarde besitzen einen spitzen und schmalen
Schnabel zum Zerreißen der Beute.
   
16. Die Brustmuskulatur ist bei Vögeln eher schwach
ausgebildet.
   
17. Die Körperöffnung der Vögel heißt Kloake.    
18. Typische Merkmale sind die hohlen Knochen, die Feden
und die wechselwarme K-temperatur.
   
19. Vögel besitzen 2 Paar Gliedmaßen.    
20. Vögel frieren im Winter nicht, weil sie ihr Gefieder
aufplustern.
   

4) LB S. 65 lesen

5) AH S. 30 Aufgaben 1+2 Die Schutz- und Unterstützungsmaßnahmen für Vögel zeichnest du bitte direkt in das Bild im AH rein.

6) Denke bitte einmal über folgende Frage nach: Warum bedroht das Insektensterben unsere einheimischen Singvögel?